Ein Magnet für Investoren

 Aufgrund ihrer dynamischen Entwicklung ist die Slowakei besonders für ausländische Investoren zu einer der interessantesten Regionen in Europa avanciert. In Bratislava haben sich bereits zahl­­reiche namhafte Großunternehmen aus Schlüsseltechnologien niedergelassen. Bratislava ist nach Prag die zweitreichste Wirtschaftsregion der neuen EU-Beitrittsländer. Kaufkraft und Produktivität liegen hier exakt im EU-Schnitt. 

  • Inflationsrate: 3,6 % (2011)
  • Währung: Euro
  • Durchschnittseinkommen: 725 Euro
  • Arbeitslosenquote: 13,3 % (2011)
  • Hohes Qualifikationsniveau


 


 

 
 

Javascript ist deaktiviert. Diese Seite benötigt Javascript für eine korrekte Anzeige. Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser!